<–– BACK

Pseudorchis albida | Höswurz

Schlank wirkende Pflanze mit mehreren, am Stängel verteilten Laubblättern. Die Höswurz besiedelt ähnliche Standorte wie die Grüne Hohlzunge – allerdings ist die Höswurz im Gegensatz zu den meisten heimischen Orchi­deen häufig in stark bodensauren Rasengesellschaften anzutreffen. Manche Autoren unterscheiden noch zwei Unterarten bzw. eher Varietäten: die reichblütige und größere var. albida und var. tricuspis, die eher auf Karbonat vorkommen soll. Die Unterscheidungsmerkmale erweisen sich jedoch im Gelände als sehr unscharf.

Verbreitung in Vorarlberg (nach P. Nachbaur)

Bedeutung der Symbole:

 

  Angaben vor 1970

 

Aktuelle Angaben: Die unterschiedlichen Farbpunkte signalisieren den Gefährdungsgrad (Gefährdungskategorien nach Grabherr/Polatschek, 1986)

 

  Kategorie „0“ ausgerottet, ausgestorben oder verschollen

 

  Kategorie „1“ vom Aussterben bedroht

 

  Kategorie „2“ stark gefährdet

 

  Kategorie „3“ gefährdet

 

  Kategorie „4“ potenziell gefährdet

 

  Kategorie „–“ nicht gefährdet

 

 

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum