<–– BACK

Platanthera chlorantha | Grünliche Waldhyazinthe

Die Blütenhülle, besonders die Lippe, ist hier meist deutlich hellgrün. Das beste Unterscheidungsmerkmal sind aber die stark auseinanderspreizenden Staubbeutelfächer im Gegensatz zu P. bifolia, bei der diese nahezu parallel stehen. Die Grünliche Waldhyazinthe blüht im Regelfall zwei Wochen vor P. bifolia, ist in Österreich etwas seltener und kommt meist in montanen Höhen vor. Nicht selten finden sich Hybriden mit P. bifolia, die zwischen den beiden Arten vermitteln und natürlich leicht mit der vermeintlichen P. muelleri verwechselt werden können (siehe Anmerkung bei P. bifolia).

Verbreitung in Vorarlberg (nach P. Nachbaur)

Bedeutung der Symbole:

 

  Angaben vor 1970

 

Aktuelle Angaben: Die unterschiedlichen Farbpunkte signalisieren den Gefährdungsgrad (Gefährdungskategorien nach Grabherr/Polatschek, 1986)

 

  Kategorie „0“ ausgerottet, ausgestorben oder verschollen

 

  Kategorie „1“ vom Aussterben bedroht

 

  Kategorie „2“ stark gefährdet

 

  Kategorie „3“ gefährdet

 

  Kategorie „4“ potenziell gefährdet

 

  Kategorie „–“ nicht gefährdet

 

 

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum