<–– BACK

Orchis militaris | Helm-Knabenkraut

Wie bei vielen Orchis-Arten bilden die Sepalen mit den paarigen Petalen einen Helm. Hin und wieder finden sich auch weißblühende Exemplare. Sie zählt zu den früh blühenden Orchideen­ – die genaue Blütezeit ist aber vom Standort und der Höhenlage abhängig, die sehr unterschiedlich sein können. Die Spezies wächst meist auf Halbtrockenrasen und ist selten auf feuchten Standorten zu finden. Sie kommt in allen österreichischen Bundesländern vor.

Verbreitung in Vorarlberg (nach P. Nachbaur)

Bedeutung der Symbole:

 

  Angaben vor 1970

 

Aktuelle Angaben: Die unterschiedlichen Farbpunkte signalisieren den Gefährdungsgrad (Gefährdungskategorien nach Grabherr/Polatschek, 1986)

 

  Kategorie „0“ ausgerottet, ausgestorben oder verschollen

 

  Kategorie „1“ vom Aussterben bedroht

 

  Kategorie „2“ stark gefährdet

 

  Kategorie „3“ gefährdet

 

  Kategorie „4“ potenziell gefährdet

 

  Kategorie „–“ nicht gefährdet

 

 

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum