<–– BACK

Ophrys apifera | Bienen-Ragwurz

Die Bienen-Ragwurz besitzt rosa bis purpurn gefärbte Kelchblätter, die oft etwas zurückgeschlagen sind. Die Lippe ist bei dieser Spezies im Vorderteil stark gewölbt, samtartig behaart und in ihrer Grundfarbe etwa kastanienbraun. Die Bienen-Ragwurz ist meist Selbstbestäuber, indem sich ihre Pollinien zur Narbe hinunterneigen. Sie wächst in erster Linie auf Halbtrockenrasen, ist in Österreich sehr selten und folglich in ihrem Bestand stark gefährdet.

Verbreitung in Vorarlberg (nach P. Nachbaur)

Bedeutung der Symbole:

 

  Angaben vor 1970

 

Aktuelle Angaben: Die unterschiedlichen Farbpunkte signalisieren den Gefährdungsgrad (Gefährdungskategorien nach Grabherr/Polatschek, 1986)

 

  Kategorie „0“ ausgerottet, ausgestorben oder verschollen

 

  Kategorie „1“ vom Aussterben bedroht

 

  Kategorie „2“ stark gefährdet

 

  Kategorie „3“ gefährdet

 

  Kategorie „4“ potenziell gefährdet

 

  Kategorie „–“ nicht gefährdet

 

 

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum