<–– BACK

Goodyera repens | Kriech-Netzblatt

Die Laubblätter haben eine auffallend netzige Nervatur. Die Pflanze besitzt lange oberirdische Ausläufer, an deren Enden Laubblattrosetten stehen. Stängel und Blüten sind dicht drüsig behaart. Der leicht schraubige Blütenstand erinnert an die Gattung Spiranthes. Das Netzblatt ist eine typische Orchidee des Waldes; es wächst auf moderreichen Böden mäßig trockener bis feuchter Nadelwälder. Es kommt in Österreich verbreitet, aber zerstreut vor.

Verbreitung in Vorarlberg (nach P. Nachbaur)

Bedeutung der Symbole:

 

  Angaben vor 1970

 

Aktuelle Angaben: Die unterschiedlichen Farbpunkte signalisieren den Gefährdungsgrad (Gefährdungskategorien nach Grabherr/Polatschek, 1986)

 

  Kategorie „0“ ausgerottet, ausgestorben oder verschollen

 

  Kategorie „1“ vom Aussterben bedroht

 

  Kategorie „2“ stark gefährdet

 

  Kategorie „3“ gefährdet

 

  Kategorie „4“ potenziell gefährdet

 

  Kategorie „–“ nicht gefährdet

 

 

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum