<–– BACK

Dactylorhiza sambucina | Holunder-Fingerwurz

Wegen ihrer Zweifärbigkeit (Blüten­­farben­-Polymorphismus als Täuschungsmanöver für die Bestäuber) in Skandinavien auch „Adam & Eva“ genannt. Die Blüten duften eher nur schwach nach Holunder; das begünstigt die Verwechslung der gelbblühenden Individuen mit dem Bleichen Knabenkraut. Die Holunder-Fingerwurz wächst auf frischen bis mäßig trockenen Magerrasen und -wiesen und kommt in fast allen österreichischen Bundesländern vor.

Verbreitung in Vorarlberg

kommt nicht vor (Angabe für V irrig!)

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum