<–– BACK

Corallorrhiza trifida | Korallenwurz

Die Korallenwurz hat ihren Namen vom korallenartig verzweigten Wurzelstock. Sie ist eine zarte, unauffällige Art, aber häufig in Gruppen anzutreffen. Laubblätter fehlen; lediglich am Stängelgrund gibt es scheidige Niederblätter. Sie ernährt sich von ihrem Pilz. Der Blütenstand ist locker und besteht aus meist nur vier bis zwölf Blüten. Die Art wächst in schattigen, moderreichen, frischen (Nadel-)Wäldern des Berglandes.

Verbreitung in Vorarlberg (nach P. Nachbaur)

Bedeutung der Symbole:

 

  Angaben vor 1970

 

Aktuelle Angaben: Die unterschiedlichen Farbpunkte signalisieren den Gefährdungsgrad (Gefährdungskategorien nach Grabherr/Polatschek, 1986)

 

  Kategorie „0“ ausgerottet, ausgestorben oder verschollen

 

  Kategorie „1“ vom Aussterben bedroht

 

  Kategorie „2“ stark gefährdet

 

  Kategorie „3“ gefährdet

 

  Kategorie „4“ potenziell gefährdet

 

  Kategorie „–“ nicht gefährdet

 

 

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum