<–– BACK

Cephalanthera rubra | Rotes Waldvöglein

Das Rote Waldvöglein besticht durch seine großen, leuchtend purpurrosa Blüten. Die Kelchblätter sind meist stark abspreizend; Vorder- und Hinterglied der Lippe sind gegeneinander beweglich. Von den drei heimischen Waldvöglein-Arten ist diese Spezies am ehesten „berggängig“, denn sie dringt in kalkreichen Wäldern bis in die obermontane Höhenstufe vor und ist in allen österreichischen Bundesländern anzutreffen.

Verbreitung in Vorarlberg (nach P. Nachbaur)

Bedeutung der Symbole:

 

  Angaben vor 1970

 

Aktuelle Angaben: Die unterschiedlichen Farbpunkte signalisieren den Gefährdungsgrad (Gefährdungskategorien nach Grabherr/Polatschek, 1986)

 

  Kategorie „0“ ausgerottet, ausgestorben oder verschollen

 

  Kategorie „1“ vom Aussterben bedroht

 

  Kategorie „2“ stark gefährdet

 

  Kategorie „3“ gefährdet

 

  Kategorie „4“ potenziell gefährdet

 

  Kategorie „–“ nicht gefährdet

 

 

Kontaktdaten

Österreichisches Orchideenschutz Netzwerk (ÖON)

A-3421 Höflein an der Donau, Donaustraße 73

netzwerk@orchideenschutz.at

© ÖON, 2021

 

Impressum